OK

Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies.

Es leben die Unterschiede!

Vielfalt an der Körperoberfläche

Die Haut ist nicht an jeder Stelle des Körpers gleich. Manche Regionen wie die Fingerspitzen oder das Ohrläppchen besitzen besonders viele Sinneszellen und sind deshalb hochsensibel. Andere Bereiche wie Achselhöhlen und Füße sind dicht mit Drüsen bestückt, die Schweiß oder Pheromone produzieren. Einige tragen ein einzigartiges Leistenmuster (Fußsohle, Fingerkuppen).

Hauttypen im Überblick
Hauttypen im Überblick

Von trocken bis fettig

Auch von Mensch zu Mensch variiert das Hautbild. So gibt es – meist genetisch bedingte – Unterschiede hinsichtlich der individuellen Wasserbindung oder der Talg- und Schweißproduktion. Hinzu kommt, dass sich die Haut im Laufe des Lebens verändert. Deswegen sollte die Körperpflege auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein. So kann Spannungsgefühlen, Reizungen oder Unreinheiten vorgebeugt werden.

Weltkarte der Hautfarben
Weltkarte der Hautfarben

Empfindliche Variationen

Ganz offensichtlich gibt es auch Unterschiede bei Hautfarbe, Sonnenempfindlichkeit und dem damit verbundenen Hautkrebsrisiko. Personen des keltischen Typs, also mit sehr hellen Haaren und einer blassen Haut, reagieren besonders sensibel auf die im Sonnenlicht enthaltenen UV-Strahlen und verbrennen deshalb schnell. Bei Menschen mit dunkler Haut ist der Eigenschutz deutlich höher.

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein

Suche beenden